Schlagwort-Archiv: Sonntag

Bienenschwarm

Ein Sonntag mit dem Schwarm oder: Tausende Damen on Tour

Erstens kommt es anders – und zweitens als man denkt. Das gilt für viele Lebenslagen. Bei uns hauptsächlich für Sonntage, so auch für den letzten.
Wir hatten den Samstag ausgiebig mit Arbeit ausgefüllt: Honig schleudern, Unkraut jäten, ein neues Gehege für die Kaninchen bauen, etc. Der Sonntag sollte diesmal auch Sonntag sein. Also morgens um 9 die Gartenmöbel von der Terrasse unter die große Tanne gestellt für ein gemütliches Frühstück im Sonnenschein. Das währte genau so lange, bis sich plötzlich eines unserer Kaninchen dazu gesellte, das ja eigentlich im neuen Gehege frühstücken sollte. Es hatte sich jedoch für einen Fluchtversuch durch Tunnelbau entschieden und zwang uns so zu einer spontanen Kaninchenjagd.

Nach erfolgreicher Arrestierung des Flüchtlings gingen wir zum zweiten Kaffee über. Der blaue Himmel und die strahlende Sonne ließen in mir den irrwitzigen Plan reifen, meine Gartenliege für diesen Sommer einzuweihen. Also Frühstückstisch abräumen, den Dachboden durchstöbern nach den großen Kissen, Liege in Position bringen, Zeitschrift und Sonnencreme dazu – ich spürte schon die nahende Entspannung.
Telefon – die SchwieMu! Natürlich ist mein Mann in solchen Momenten nicht in der Nähe (ich bin überzeugt, Männer haben ein extra Gen dafür, genau in diesem Moment unauffindbar zu sein). Na gut. Ein bisschen (30 Minuten!) Konversation und der Sonntag kann weitergehen.  Ab auf die Liege und dem Zwitschern der Vögel und dem Summen der Bienen lauschen…

Bienenschwarm…und schon schob sich eine Wolke vor die Sonne. Aber keine Schönwetterwolke. Nein! Es war eine dunkle Wolke bestehend aus tausenden Bienen samt Königin,  die beschlossen hatten, dass Sonntag der perfekte Tag zum Ausschwärmen sei.

Runter von der Liege und ein Stoßgebet gen Himmel, dass der Schwarm doch im eigenen Garten landen möge. Ich hatte wahrlich keine Lust mit meinem Mann durch die Nachbarsgärten zu ziehen, um die Damenmannschaft wieder einzufangen. Da so ein königliches Gefolge ja Kundschafter aussendet, die einen würdigen Landeplatz suchen, hatte ich Zeit die Kamera zu holen und das ganze zu dokumentieren. Mein Mann bereitete in der Zeit die unausweichliche Einfangaktion vor.

Der Schwarm wußte unseren Garten anscheinend zu schätzen – oder hatte mangels vernünftigen Schuhwerks keine Lust auf lange Reisen 😉 – und landete in der oben erwähnten Tanne – vorsichtig geschätzt so in fünf bis sechs Metern Höhe.
Ich mache es kurz: Bienen beim Anflug auf ihre Bienenbeute
Große Leiter drunter, Imkersachen an, die wimmelnde Traube mit Wasser besprühen, dass die Damen enger zusammenrücken, eine großen Schwarmfangsack druntergehalten und beherzt geschüttelt.  So hatte die Reisegruppe zwar kein ausfüllendes Tagesprogramm genossen, dafür durfte sie ein schickes „Appartementhaus“ beziehen.

Und ich? Ich nahm jetzt wieder meine Liege in Beschlag und genoss nun doch noch den sonnigen Sonntagnachmittag 😉

Noch mehr Fotos gibt es hier >>