Pilz im Sonnenlicht zeigt Schönheit des Herbstes

Vergängliche Schönheit oder die Schönheit des Vergänglichen

Im Herbst zeigt die Natur ihre Vergänglichkeit mit einer fast unglaublichen Schönheit. Absterbende Blätter färben sich in Farbschattierungen, die man Worten kaum beschreiben kann. Der Waldboden und tote Baumrest esind überzogen von unzähligen Pilzen, Flechten und Moose in den tollsten Farben und Formen. Wenn das Ganze dann noch von der Herbstsonne in goldenes Licht getaucht wird…einfach unbeschreiblich schön! Die Schönheit des Vergänglichen eben.

Pilz im Sonnenlicht zeigt Schönheit des Herbstes BaumpilzBovist am Baumstamm

Pilzgruppe mit Moos

Pilze überziehen Baumstamm

zwei Fliegenpilze im HerbstlaubVergleichen wir das Ganze mal mit dem Herbst des Lebens. Unsere Haarfarbe changiert von dunkelgrau über silber zu weiß – sofern wir sie lassen und nicht mit den Farben der Industrie nachhelfen.  Unsere Haut wird überzogen von mehr oder weniger tiefen Falten und Runzeln. Gut, ich bevorzuge diese Option. Die Vorstellung von Pilzen überzogen zu sein, erscheint doch etwas gruselig…Für die meisten ist Schönheit vergänglich.

Zugegeben, die individuelle Schönheit des eigenen Alterungsprozesses zu erkennen fällt nicht leicht. Aber manchmal muss man nur mal den Blickwinkel ändern und so erscheinen die ersten grauen Haare vielleicht als „Metallic-Effekt“ und die ersten Fältchen tragen zur eigenen Profilierung bei. Und wir brauchen auch keinen Beleuchtungseffekt. Solange man mit sich und seinem Leben zufrieden ist, strahlt man von innen heraus …:-)

Also genießen wir die herbstliche Natur bevor die Pilze verfaulen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.